Brustimplantate entfernen: Das sollten Sie wissen

Warum und wie werden Brustimplantate entfernt?

Auch wenn moderne und hochwertige Implantate darauf ausgelegt sind, viele Jahre im Körper zu verbleiben, wünschen sich einige Patientinnen, ihr Brustimplantat entfernen zu lassen.

Persönliche Gründe oder aber auch seltener, medizinische Indikationen können dabei der Auslöser für den Wusch einer dauerhaften Brustimplantate-Entfernung sein. Wie diese abläuft, wann sie ratsam oder sogar notwendig ist, welche Kosten beim Brustimplantat Entfernen entstehen und welche Alternativen es gibt, erkläre ich Ihnen auf den folgenden Seiten.
Inhaltsverzeichnis

Brustimplantate entfernen: Warum?

Wenn Patientinnen sich dazu entschließen, sich ihre Brustimplantate entfernen zu lassen, liegt ein häufiger Grund darin, dass sie praktisch zurück zu ihren „natürlichen“ Brüsten möchten. Vielleicht waren die eingesetzten Brustimplantate zu groß und der Gedanke, künftig ganz ohne sie zu leben, überwiegt dem Austauschen großer Implantate durch kleinere.

Auch kann das Gefühl von irgendetwas Fremden in der Brust irgendwann zu dem Entschluss führen, die Brustimplantate entfernen zu lassen. Gerade dann, wenn Implantate vor allem nach längerer Zeit aufgrund von Haut- und Gewebeerschlaffungen verrutschen oder schlicht und ergreifend nicht mehr perfekt sitzen, ist der Weg hin zum Entfernen von Brustimplantaten manchmal kurz.

Brustimplantate entfernen wann





Manchmal führen aber auch Rückenschmerzen gerade bei zu großen und schweren Brustimplantaten zu dieser Entscheidung. Andere Patientinnen klagen über Spannungsschmerzen und hohe Berührungsempfindlichkeit, eventuell aufgrund einer Kapselfibrose.

Und nicht zuletzt entscheiden sich Frauen nach einem Riss der Implantate gegen den Austausch und für das endgültige Entfernen.

Wie läuft das Entfernen der Brustimplantate ab?

Wie bereits beim Einsetzen von Brustimplantaten, handelt es sich auch bei deren Entfernen um eine Operation in Vollnarkose. Wenn möglich, wird der Chirurg den Zugang/die Zugänge nutzen, die beim Einsetzen entstanden sind. Das vermeidet, wo eben möglich, das Setzen neuer Schnitte und damit auch neue Operationsnarben.

Bei dem Eingriff entfernt der Chirurg die Implantate nicht nur möglichst vollständig, sondern achtet zudem darauf, dass sie unbeschädigt entnommen werden können.

Genauso wie beim Einsetzen von Brustimplantaten gilt dann auch nach dem Brustimplantat-Entfernen: körperliche Schonung und eine Erholungsphase von einige Wochen.

Da es sich beim Entfernen von Brustimplantaten, wie bereits erwähnt, ja um eine Operation von 2 bis 4 Stunden unter Vollnarkose handelt, bestehen eben auch entsprechende Risiken, also solche von Blutungen, Schwellungen und anderen Komplikationen.

Sollte das Entfernen von Brustimplantaten immer mit einer Hautstraffung einhergehen?

Gerade dann, wenn die Straffung und Spannkraft der Haut und des Gewebes bereits nachlassen, kann der Hautüberschuss, der durch das Entfernen der Implantate an der Brust entsteht, zum Hängen tendieren. Schließlich gibt es ja nun kein (großes) Implantat mehr, das die Haut um die Brust herum ausfüllt.

In solchen Fällen empfiehlt sich eine Hautstraffung, die nach dem Entfernen der Brustimplantate vorgenommen wird. Dadurch wirkt die Brust auch ohne Implantate wieder straff.

Eigenfetttransplantation nach Brustimplantate entfernen möglich?

Je nach Gewebezustand und auch Vorhandensein vom ausreichend Körperfett, kann eine Auffüllung der Brüste mit dem Spritzen von präpariertem Eigenfett eine ergänzende Behandlung nach dem Entfernen von Brustimplantaten sein. Der Vorteil von Eigenfetttransplantationen liegt darin, dass der Körper dieses anders als Implantate, nicht als Fremdkörper wahrnimmt.

Tatsächlich muss jedoch genügend Eigenfett vorhanden sein, um es in die Brüste zu transplantieren.

Welche Alternativen gibt es zum Brustimplantate entfernen?

Natürlich können Implantate anstelle einer endgültigen Entnahme auch ausgetauscht werden. Scheinen die bestehenden Brustimplantate zu groß, können sie beispielsweise durch kleinere ersetzt werden.

Sind Implantate verrutscht, besteht zudem die Möglichkeit, sie zu repositionieren , die Implantattaschen zu korrigieren oder die Brustimplantate anstelle von auf den Brustmuskel (subglandulär) unter den Brustmuskel (submuskulär) zu versetzen.

Welche Kosten entstehen für das Entfernen von Brustimplantaten?

Pauschal lässt sich diese Frage ähnlich wie beim Einsetzen von Brustimplantaten seriöse nicht beantworten. Die entstehenden Kosten sind abhängig von Position, Größe, Form und Qualität der Implantate, anatomischen Voraussetzungen und damit auch verbunden, der Dauer des Eingriffs.

Auch können weitere Kosten beim Entfernen von Brustimplantaten entstehen, wenn beispielsweise eine anschließende Haustraffung gewünscht ist.

Gerne jedoch bespreche ich mit Ihnen in einem ersten persönlichen Beratungsgespräch alle Details zum Thema „Kosten einer Entfernung von Brustimplantaten“.

Was die Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung angeht, erfolgt diese in der Regel nur dann, wenn zwingende medizinische Indikationen vorliegen.

Brustimplantate entfernen in München

Gerne berate ich Sie als ausgewiesener Spezialist für Plastische und Ästhetische Chirurgie Sie persönlich, individuell und diskret in meiner modernen Praxis in für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München.
20 Jahre Erfahrung in der Brustchirurgie
Über 2000 Operationen
Von Patientinnen hervorragend bewertet auf Jameda
Bei einem persönlichen Termin berate ich Sie ganz individuell. Machen Sie das Beste aus Ihrem Typ. Ich freue mich auf Sie!

Das könnte Sie auch interessieren

DR MED CHRISTIAN LENZ IST BEKANNT AUS