Was hilft gegen Halsfalten?

Minimalinvasiv zu maximalem Erfolg bei Halsfalten

Halsfalten entfernen und behandeln in München

Ob Knitterfältchen, horizontale oder vertikale Halsfalten oder auch Truthahnhals: Halsfalten beeinträchtigen in jeder Form das eigene Erscheinungsbild.

Gut, dass es in Sachen sanfte und nachhaltige Halsstraffung viele Behandlungsmethoden gibt, die Ihrem Hals wieder die ursprüngliche Elastizität, mehr Volumen und ein frisches Aussehen verleihen. Und die Ihrem Hautbild eine natürliche Ästehtik schenken.

Welche Methoden zur Halsstraffung und Faltenbehandlung das genau sind und welche Therapien sich für welche Art von Halsfalten am besten für Sie eignen, erläutere ich Ihnen als renommierter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chrirugie in München auf der folgenden Seite.
Inhaltsverzeichnis

Wie unterscheiden sich Halsfalten?

Auch wenn viele Menschen keinen Unterschied zwischen den unterschiedlichen Halsfalten machen, weil einfach alle Falten-Formen um den Hals herum als störend und beeinträchtigend empfunden werden.

Halsfalten sind dennoch nicht gleich Halsfalten. Und je nach ihrer Art variieren auch die Möglichkeiten, sie zu behandeln, zu mindern oder gar zu entfernen.

Als versierter Exerpte für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München unterscheide ich unter folgenden typischen Halsfalten:

Beginnende Fältchen (Knitterfältchen)

Knitterfältchen sind zunächst noch oberflächliche Falten. Sie entstehen vor allem dadurch, dass die Haut mit zunehmendem Alter und auch bedingt durch äußere Faktoren (Sonnenlicht, Rauchen, Alkohol, Stress, etc.), an einer Unterversorgung mit Feuchtigkeit leidet, meist bedingt durch eine nachlassende Produktion der feuchtigkeitsbindenden hauteigenen Hyaluronsäure.

Vertikale oder senkrechte Halsfalten

Vor allem bei Frauen mittleren Alters zeichnen sich senkrecht laufende Halsfalten mehr oder minder deutlich ab. Dabei handelt es sich um die mittleren Ränder des Platysma-Muskels (Hals-Hautmuskel).

Dessen zwei Stränge werden mit dünner werdender Haut und mit dem Verlust der Elastizität und des Volumens der Haut am Hals immer deutlicher.

Horizontale oder waagrechte Halsfalten

Diese auch als Embryonalfalten bezeichnete Form von Falten verläuft parallel zum Kinn und erinnert an quer verlaufende Ringe.

Diese wiederum bilden sich bereits in jungen Jahren bzw. sind bereits eigentlich von Geburt an da. Mit zunehmendem Alter jedoch wird ihre Ausprägung immer deutlicher und damit auch sichtbarer.

Hautüberschuss (Truthahnhals)

Die auch als Turkey Neck bekannten ringförmigen Falten rund um den Hals entstehen dadurch, dass das Festigkeit verleihende Protein Kollagen nicht mehr in ausreichender Menge produziert wird.

Und das wiederum führt zu abnehmender Elastizität der Haut. Hinzu kommt, dass durch weniger natürliches Fettgewebe die Haut an Volumen verliert und so dünner wird. Kommen dann noch nachlassende Muskelkraft und Schwerkraft ins Spiel, senkt sich die Haut automatisch nach unten und der Truthahnhals entsteht.

Wie behandelt man Falten am Hals?

Ähnlich vielfältig wie die Formen, in denen sich Halsfalten zeigen, sind auch die jeweiligen Behandlungsmethoden. Nicht jede Faltenbehandlung eignet sich dabei für jede Erscheinungsform von Halsfalten bzw. für die Glättung des Dekolleté.

Einsatz von Mesofäden gegen Halsfalten

Fadenliftings stellen eine schonende Behandlung zur Straffung und Anhebung der Halsweichteile dar. Durch den Einsatz Kollagen bildender Fäden wird das an Spannung verlierende Bindegewebe wieder gestrafft und die Spuren, die Alter und Schwerkraft hinterlassen haben, werden elegant und natürlich verwischt.

Der minimalinvasive Eingriff dauert zwischen 20 und 30 Minuten und kann in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, um das erreichte Straffungsergebnis und den verjüngenden Effekt zu halten oder auch, um beides weiter zu verbessern.

Halsfalten entfernen

Halsfalten Behandlung mit Mesofäden





Beim Fadenlifting kommen je nach Behandlungsfokus unterschiedliche geformte Fäden zum Einsatz, die allesamt zu 100 % abbaubar sind:

Zugfäden mit bidirektionalen Widerhaken dienen der Straffung der Haut bei großen Hautüberschuss (Truthahnhals)

Gerade Fäden ohne Widerhaken werden zum Aufspannen der Haut, zum Auffüllen tieferer Falten und zur Steigerung der Kollagen-Produktion eingesetzt. Das Ergebnis: Gefestigtes Gewebe im Gesicht, am Hals und am Körper.

Auf meiner Seite Fadenlifting mit Mesofäden erhalten Sie weitere Informationen zum diesem Verfahren. Und bei einem persönlichen Termin berate ich Sie ganz individuell. Ich freue mich auf Sie!

Einsatz von Laser gegen Haltfalten

Auch das Lasern gehört zu den minimalinvasiven und damit sanfteren Methoden, um störenden Halsfalten ganz ohne Operation und Narben Herr bzw. „Frau“ zu werden.

Dabei „heizt“ der hochenergetische Laser dem Fettgewebe in tieferen Hautschichten punktuell richtig ein und bringt dabei die Fettdepots zum Schmelzen. Gleichzeitig werden durch die Wärme das Bindegewebe wie auch die Bildung von hauteigenem Kollagen angeregt.

Lasern kann also die Hautqualität positiv beeinflussen, jedoch sind die Möglichkeiten der Anwendung sehr begrenzt.

Gerne berate ich Sie als erfahrener Spezialist im Bereich Plastische und Ästehtische Chrirugie mit moderner Praxis in München in einem persönlichen Gespräch und erläutere Ihnen Anwendung, Wirkungsweisen wie auch Vor- und Nachteile eines Lasereinsatzes bei Halsfalten.

Halsfalten unterspritzen mit Botulinumuntoxin oder Hyaluronsäure

Halsfalten Unterspritzung mit Hyaluronsäure

Bei der Unterspritzung mit der körpereigenen Hyaluronsäure als Füllmaterial bzw. Filler, erfährt die Haut beim Halsfaltenlifting neue Spannkraft und Frische, bekommt mehr Volumen, wird glatter und wirkt wieder jünger.

Zu beachten ist jedoch, dass sich die Unterspritzung mit Hyaluronsäure nicht für alle Arten und Formen von Halsfalten eignet. Hinzu kommt, dass die Haut am Hals dünner ist als jene im Gesicht, wo bei entsprechenden Falten auch zur Behandlung mit Hyaluronsäure gegriffen wird. Durch die dünnere Haut am Hals lässt sich die als Gel unterspritze Hyaluronsäure zumindest anfangs tasten und es können sichtbare Hämatome, also blaue Flecken, an den unterspritzten Stellen entstehen.

Nicht zuletzt sollten die ersten drei Unterspritzungen mit Hyaluronsäure in regelmäßigen Abständen von etwa 4-6 Wochen, mitunter aber auch von 8-12 Wochen stattfinden. Weitere Auffrischungen empfehlen sich dann nach etwa 12 Monaten.

Erfahren Sie mehr auf meiner Seite Hyaluron-Filler – München.

Halsfalten Unterspritzung mit Nervengift

Bei der Unterspritzung mit Botulinumtoxin entspannt sich der mit zunehmendem Alter immer stärker hervortretende Platysma-Muskel (Hals-Hautmuskel). Das wiederum führt zu einer weniger starken Sichtbarkeit der Muskelstränge und damit zu einem strafferen Erscheinungsbild der Haut in diesem Bereich.

Gute Ergebnisse mit Nervengift lassen sich jedoch in der Regel nur dann erreichen, wenn die Haut am Hals noch ausreichend Spannkraft und Elastizität hat, also vor der Altersgrenze von etwa 50 Jahren.

Auch zu beachten ist, dass die sichtbare Gälttung der Haut erst etwa 2 – 3 Tage später eintritt und auch, dass diese Wirkung nur zwischen etwa 3 und 6 Monaten anhält. Hinzu können als weitere Nebenwirkungen kleinere blaue Flecken an den Einstichstellen der Botulinumtoxin-Unterspritzung oder auch Schwellungen kommen.

Gerne berate ich Sie in einem ersten persönlichen Gespräch darüber, inwieweit der Einsatz von Hyaluronsäure oder die Unterspritzung mit Nervengift für Ihre Art von Halsfalten geeignet ist.

Wie kann ich Halsfaltalten vermeiden?

Ob zu viel natürliches oder künstliches Sonnenlicht, zu wenig Schlaf und zu viele Hektik, ob Alkohol oder „oxidativer“ Stress durch Nikotin: Es gibt viele äußere Faktoren, die unserer Haut neben dem natürlichen Alterungsprozess zusetzen und die Faltenbildung begünstigen.

Welche Faktoren das sind, was sie bewirken und vor allem, wie Sie mit gezieltem Verzicht, richtiger Pflege und vielen anderen kleinen Tricks die Bildung von Falten und Hautüberschuss vermeiden und verlangsamen können, habe ich auf meiner Ratgeberseite „Falten vermeiden“ für Sie zusammengefasst.

Fazit Behandlung Halsfalten

So vielfältig die Gründe und Formen sind, warum und wie Halsfalten oder auch ein „Truthahnhals“ auftreten und so individuell die jeweiligen Ausprägungen auch in Sachen Hautüberschuss sind, so unterschiedlich sind auch die Behandlungsformen, die ich Ihnen für eine nachhaltige Faltenglättung anbiete.

Neben den bekannten Formen wie Laser und die Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Nervengift, ist es aber der Einsatz von Mesofäden, die sich als sanftere Methode der Halsfaltenbehandlung in meinem breiten Behandlungsspektrum findet.

Minimalinvasiv und mit schnell sichtbaren Ergebnissen, bilden Mesofäden eine alternative Behandlungsform zu Laser, Hyaluron oder Botolinum für eine Vielzahl von Faltenformen – und das ganz ohne OP.

Halsfalten – München

Als ausgewiesener Spezialist auf dem Gebiet der Faltenbehandlung und der Behandlung von Halsfalten und mit besonderem Blick für natürliche Ästhetik und ein frisches Hautbild, profitieren Sie von:
Neuesten Behandlungsmethoden wie Mesofäden, die ganz ohne OP auskommen
Umfassenden Erfahrungen aus zahlreichen Behandlungen & Fortbildungen
Hervorragende Bewertungen zufriedener Patientinnen auf Jameda
Bei einem persönlichen Termin berate ich Sie ganz individuell. Mein freundliches Praxisteam in München und ich freuen uns auf Sie!

Halsfalten & weitere Faltenbehandlungen

DR MED CHRISTIAN LENZ IST BEKANNT AUS