Was hilft gegen Wangenfalten?

Minimalinvasiv maximale Erfolge bei Wangenfalten erzielen – mit innovativen Mesofäden für eine nachhaltige Faltenbehandlung.

Wangenfalten entfernen und behandeln in München

Auch wenn Ihre Wangenfalten eher unfreiwillig zu „bekannten Begleitern“ geworden sind, müssen Sie Ihren Lebensweg und Alltag dennoch nicht länger mit ihnen teilen.

Denn dank zahlreicher Methoden der Faltenbehandlung lassen sich Wangenfalten bzw. Knitterfalten unterschiedlicher Ausprägung nachhaltig abmildern, wieder glätten und teilweise sogar vollständig unsichtbar machen.

Erfahren Sie hier, welche Methoden ich als ausgewiesener Spezialist im Bereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie in meiner Praxis in München für die Milderung und Beseitigung von Falten im Gesicht anwende und welche praxiserprobten Behandlungsmethoden bei Wangenfalten nachhaltige Wirkung und sichtbaren Erfolg versprechen.
Inhaltsverzeichnis

Wie unterscheiden sich Wangenfalten?

Wangenfalten, auch als Knitterfalten bekannt, sind seitliche Falten im Gesicht. Sie treten entlang der Wangen auf und verlaufen als feine vertikale Linien von den Schläfen bis zum Kinn und von den Ohren bis zum Mund. Dabei bilden sich Wangenfalten mit zunehmendem Alter auch großflächig aus.

Wangenfalten treten in verschiedenen Formen, Ausprägungen und Bereichen wie auch in unterschiedlicher Tiefe und Größe auf. Auch die unterschiedlichen Ursachen für die Bildung von Wangenfalten spielen bei ihrer Unterscheidung und vor allem bei der Wahl der besten Behandlungsmethode(n) eine wichtige Rolle.

Als ausgewiesener Spezialist im Bereich Faltenbehandlung mit moderner Praxis in München, unterscheide ich unter folgenden typischen Wangenfalten:

Temporäre und permanente Wangenfalten

Temporäre Wangenfalten entstehen beispielsweise durch eine falsche Schlafposition. Dadurch zerknittern die Kollagen- und Elastinfasern der Haut, was wiederum zu Knitterfalten führt. Diese Fältchen aber verschwinden mit zunehmender „Aufrichtung“ der Haut wieder.

Permanente Wangenfalten wiederum bilden sich in der Regel aus anfangs kaum zu erkennenden Knitterfalten, die vor allem nur bei entsprechender Mimik sichtbar sind. So sympathisch diese anfangs wirken, so störend werden sie mit zunehmender Tiefe und Sichtbarkeit.

Je mehr die Haut nämlich mit zunehmendem Alter an Elastizität, Volumen und Spannkraft verliert, je dünner die Haut (dadurch) wird und je weniger Kollagen und Elastin sie produziert, desto weiter schreitet die Faltenbildung voran. Knitter- und Lachfalten graben sich immer tiefer in die Haut ein, auch bedingt und begünstigt durch die natürliche Mimik und äußere Faktoren.

Tiefe und starke Wangenfalten

Wenn Wangenfalten bereits stark ausgeprägt, als tiefe Furchen auf den Wangen sichtbar und auch unabhängig von der Mimik zu sehen sind, spricht man auch von statischen Falten. Diese tiefen und starken Wangenfalten treten dort am prominentesten auf, wo die Haut am dünnsten ist.

Behandeln lassen sich diese tiefen und starken Wangenfalten beispielsweise durch die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure. So kann das verloren gegangene Volumen wieder hergestellt und dadurch eben auch die Haut gestrafft werden.

Als besonders nachhaltige und sanfte Behandlungsmethode bei starken und tiefen Wangenfalten, setze ich als versierter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in meiner modernen Praxis in München kollagenbildende Fäden (PDO Fäden) ein – übrigens ganz ohne OP und Skalpell. Diese Mesofäden regen die Bildung köpereigenen Kollagens und Elastins an. Die Haut gewinnt wieder sichtbar an Volumen und das Bindegewebe verhärtet sich. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt straffere Gesichtskonturen und eine frischere und jüngere Erscheinung.

Senkrechte Wangenfalten

Vertikale Wangenfalten verlaufen von den Schläfen bis hinunter zum Mund. Auch sie können, je nach Ausprägung, irgendwann zu statischen Falten werden und damit unabhängig von der Mimik permanent sichtbar sein.

Behandeln lassen sich senkrechte Wangenfalten abhängig von ihrer Ausprägung, unter anderem mit dem Einsatz straffender Mesofäden, mit dem Unterspritzen von Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin oder auch mit dem Laser.

Seitliche Wangenfalten

Knitterfalten, die an den Wangen und/oder im seitlichen Gesichtsbereich auftreten, können sich zunächst in Form feiner vertikalen Linien zeigen und sich im Laufe der Zeit großflächig oder auch in Form eines Schachbretts ausbilden.

Je nach Stadium und Ausprägung können auch bei seitlichen Wangenfalten Behandlungsmethoden wie der Einsatz kollagenbildender und straffender Mesofäden, das Einbringen von Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin oder auch der lokale Einsatz eines Lasers die gewünschten Ergebnisse erzielen – also wieder mehr Volumen der Haut und straffere Gesichtskonturen.

Wie behandelt man Wangenfalten?

Ähnlich der individuellen Entstehungsgründe für Wagenfalten, sind auch die Behandlungsmethoden immer abhängig von der persönlichen Ausgangslage, wie auch von der jeweiligen Ausprägung und Art dieser Gesichtsfalten.

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick darüber, welche Form der Behandlung sich für welche Art von Wangenfalten empfiehlt.

In einem persönlichen Beratungsgespräch kläre ich zudem gerne alle offenen Fragen mit Ihnen und berate Sie individuell und eingehend. Gemeinsam finden wir so die für Ihre Wangenfalten am besten geeignete Behandlungsmethode.

Einsatz von Mesofäden gegen Wangenfalten

Beim Fadenlifting von Wangenfalten werden kollagenbildende Polydioxanon-Fäden (PDO-Fäden) minimalinvasiv und ganz ohne OP oder Skalpell zur Faltenbeseitigung und zur Faltenglättung eingesetzt. Die Haut kann wieder mehr Feuchtigkeit binden und weist mehr Volumen aus.

Zudem wird die Haut an der Wange durch den zusätzlichen Einsatz von Zugfäden zusammengezogen, sodass sich das Bindegewebe wieder verhärtet und die Haut straffer wird.

Welche weiteren Vorteilen der Einsatz von Mesofäden bei Wangenfalten bietet, erfahren Sie auf meiner Seite Fadenlifting mit Mesofäden.

Wangenfalten entfernen

Wangenfalten Behandlung mit Mesoäfden





Zugfäden mit bidirektionalen Widerhaken dienen der Straffung der Haut.

Gerade Fäden ohne Widerhaken werden zum Aufspannen der Haut, zum Auffüllen tieferer Falten (Filling) und zur Steigerung der körpereigenen Kollagen-Produktion eingesetzt.

Im Rahmen eines persönlichen Termins erläutere ich Ihnen gerne, wie vielseitig die Behandlungsmöglichkeiten sind, die Mesofäden bei Wangenfalten bieten. Ich freue mich auf Ihren Kontakt!

Einsatz von Laser bei Wangenfalten

Bei der Behandlung von Wangenfalten mittels Laser kommt es zum Abtragen der obersten Hautschichten mithilfe von kurzen und konzentrierten Lichtimpulsen. Die dadurch abgesonderte Wärme bahnt sich ihren Weg in das Gewebe unter der Haut. Durch das Erhitzen wird der Hautunterbau angehoben. Die haut wird dadurch gestärkt und die und Produktion von feuchtigkeitsbindendem körpereigenem Kollagen angeregt.

Dies ist übrigens eine ganz natürliche Reaktion des Körpers, der durch die „Verletzung“ der Haut durch den Laser seine Selbstheilungskräfte aktiviert.

Da der Laser ja vor allem die oberen Hautschichten erreicht, werden die besten Behandlungserfolge in erster Linie bei oberflächlichen und noch nicht allzu stark und tief ausgeprägten Wangenfalten erzielt.

Auch kann es bei der Behandlung von Wangenfalten durch Lasereinsatz zu temporären leichten bis mittleren Rötungen oder auch zu leichten Schwellungen an den behandelten Hautbereichen kommen.

In einem persönlichen Gespräch erläutere Ihnen gerne umfassend, wann eine Laserbehandlung bei Wangenfalten sinnvoll ist, unter welchen Voraussetzungen sie optimal wirkt und welche Vor- und Nachteile sich daraus ergeben können.

Wangenfalten unterspritzen mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure

Wangenfalten Hyaluronsäure

Das Unterspritzen mit körperidentischer Hyaluronsäure zielt auf das Von-Innen-Aufpolstern bereits sehr tiefer und ausgeprägter Wangenfalten. Dabei wird die Hyaluronsäure als Füllmetarial bzw. als Filler mit einer feinen Nadel direkt unter die Haut injiziert.

Auch wird dadurch Zellerneuerung angestoßen, was schließlich eine straffere und glattere Haut im Bereich der Wangen zum Ergebnis hat.

Die Nachteile beim Unterspritzen von Wangenfalten mit Hyaluronsäure: Es kann nach der Behandlung vorübergehend zu Rötungen, Schwellungen und leichten Blutergüssen an den behandelten Stellen kommen.

Auch zu erwähnen ist, dass sich Hyaluronsäure mit der Zeit wieder abbaut. Dahingehend sollte eine Wiederholung der Unterspritzung nach ca. 6 Monaten eingeplant werden.

Erfahren Sie mehr auf meiner Seite Hyaluron-Filler – München.

Wangenfalten Botulinumtoxin

Bei der Behandlung von Wangenfalten mit einer Botulinumtoxin-Injektion wird der Wirkstoff mittels einer sehr feinen Nadel und bei geringer Dosierung dicht unter die Haut gespritzt. Das Medikament lähmt gezielt die Muskeln in den jeweiligen Wangenbereichen und reduziert somit die unbewussten mimischen Bewegungen. Das wiederum verhindert die neuerliche Faltenbildung an den Wangen und verlangsamt die Vertiefung bereits bestehender Wangenfalten. Die Haut wird glatter und faltenloser.

Die Hemmung bzw. Entspannung der Muskulatur dauert etwa zwischen 3 und 6 Monaten an. Danach sollte die Injektion von Botulinum wiederholt werden.

Auch kann es zu Rötungen und/oder leichten Schwellungen im Bereich der Botulinum-Einstichstellen kommen, die in der Regel jedoch bald wieder abklingen.

Im Rahmen eines ersten persönlichen Beratungsgesprächs erläutere ich Ihnen gerne und eingehend, wie das Unterspritzen mit Hyaluron oder Botulinum oder auch eine Kombinationstherapie aus beiden Methoden bei der Faltenbeseitigung bzw. bei der Glättung Ihrer Wangenfalten Erfolg verspricht.

Wie kann ich Wangenfalten vermeiden?

Wangenfalten entstehen aus unterschiedlichen Gründen und bilden sich ebenso unterschiedlich schnell und tief aus. Und genauso vielfältig sind die jeweiligen Behandlungsmethoden.

Neben innovativen Mesofäden, dem Unterspritzen mit Hyaluron únd/oder Botulinum und dem Einsatz von Laser gibt es tatsächlich aber auch zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie selbst Wangenfalten vorbeugen, sie vermeiden oder ihre Ausbildung mindern können. Welche Tipps und Tricks das genau sind, habe ich auf meiner Seite „Wie vermeide ich Falten?“ für Sie übersichtlich zusammengefasst.

Ich wünsche Ihnen spannende Einblicke und viel Spaß beim Lesen!

Fazit Behandlung Wangenfalten

Wangenfalten sind Mimikfalten. Sie entstehen durch eine Kombination aus natürlicher Muskelbewegung und biologischem Alterungsprozess der Haut.

Anfangs als dynamische Knitterfalten oder nur bei entsprechender Mimik sichtbare Fältchen, können sich Wangenfalten mit zunehmender Ausprägung und Alterung der Haut immer tiefer (großflächig) eingraben und sind dann auch als tiefere Furchen im Gesicht permanent sichtbar.

Abhängig davon, wie stark Wangenfalten im Speziellen un die Faltenbildung im Gesicht allgemein ausgeprägt sind, wo die Falten und Fältchen genau auftreten und wie die individuellen Voraussetzungen sind, können unterschiedliche Behandlungsmethoden oder auch Kombinationstherapien die gewünschten Erfolge erzielen: eine straffere, voluminösere, frischer und jünger wirkende Haut mit weniger Falten.

Welches letztlich die für Sie beste „Medizin“ gegen störende Wangenfalten bzw. Knitterfalten ist, bespreche ich gerne persönlich mit Ihnen in einem ersten Gespräch. Ich freue mich auf Sie!

Wangenfalten – München

Als ausgewiesener Spezialist auf dem Gebiet der Faltenbehandlung mit jahrlanger Erfahrung im Bereich sanfter und nachhaltiger Faltenglättung und Faltenbeseitigung, profitieren Sie in meiner modernen Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München von:
Neuesten sanften Behandlungsmethoden wie Mesofäden, die ganz ohne OP auskommen
Umfassenden Erfahrungen aus zahlreichen Behandlungen & Fortbildungen
Hervorragenden Bewertungen zufriedener Patientinnen auf Jameda
Gerne erläutere ich Ihnen in einem ersten persönlichen Gespräch, mit welchen Behandlungsmethoden wir die besten Ergebnisse bei Ihren Wangenfalten erzielen können. Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Wangenfalten & weitere Faltenbehandlungen

DR MED CHRISTIAN LENZ IST BEKANNT AUS