Hyaluron Filler zur Faltenbehandlung. Das sollten Sie wissen.

Körpereigene Filler finden sich an verschiedenen Stellen unseres Körpers. Mit steigendem Alter sinkt aber leider die natürliche Produktion im Körper und die Haut wird trockener und faltiger.
Mit einer sorgfältigen Unterspritzung oder äußerlichen Applizierung lässt sich der Haut wieder Feuchtigkeit zufügen.
Ausgezeichneter Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie
Über 20 Jahre Erfahrung in der Schönheitschirurgie
Von Patienten hervorragend bewertet auf Jameda
Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Hyaluron Filler.

Wie erfolgt der Einsatz von Hyaluron?

Beim Einsatz des hochwertigen Präparates zur Faltenbehandlung können im Rahmen einer kurzen Behandlungsdauer Falten- und Volumenkorrekturen erfolgen.
Die Wirkungsdauer der Behandlung beträgt ca. 4 – 15 Monate und wird hauptsächlich von der Nase abwärts angewendet.

Filler können auch dazu genutzt werden, um mit Hilfe einer Volumenbehandlung bestimmte Konturen des Gesichtes oder anderer Körperregionen zu beeinflussen.

Wie wirken Hyaluron Filler?

Hyaluron Filler sind eine körpereigene Substanz. Sie wird als Teil der sogenannten extrazellulären Matrix von Bindegewebszellen gebildet und in den Zwischenzellraum vor allem des Bindegewebes abgegeben.
Sie steuert unter anderem die Wasserspeicherung und somit das Volumen und die Spannung des Bindegewebes.

Heute werden Filler synthetisch hergestellt und zusätzlich so verändert, dass der Abbau durch körpereigene Enzyme deutlich verlangsamt wird.
Damit können durch Unterspritzung mit Filler Falten relativ lange wirksam behandelt werden.

DR MED CHRISTIAN LENZ IST BEKANNT AUS