Oberlidstraffung

Hängende Oberlider lassen die Augen müde erscheinen und sind mit zunehmendem Alter leider keine Seltenheit. Aber auch jüngere Patienten wünschen eine Oberlidstraffung, um die durch angeborene Fettpölsterchen hervorgerufene Schwellung der Oberlider zu korrigieren.

Die Oberlidkorrektur bzw. Oberlidstraffung ist eine der häufigsten kosmetischen Operationen in der Gesichtschirurgie und allgemein. Sie lässt sich dank innovativer Methoden mit vergleichsweise geringem Aufwand durchführen. Dabei werden Fettpölsterchen und überschüssige Haut entfernt, was ein Hängen der Oberlider verhindert.

Durch die Straffung von Haut, Muskulatur und Weichteilen, sowie ggf. durch die Modellierung von Fettgewebe oder in seltenen Fällen auch durch die Neupositionierung der Tränendrüse werden Schlupflider bzw. hängende Oberlidweichteile wieder in Position gebracht.

Häufige Fragen an Dr. Lenz:

Wann würden Sie eine Oberlidkorrektur durchführen?

Immer dann wenn die Haut des Oberlides auf dem Wimpernkranz aufliegt, egal ob seitlich oder mittig ist die Indikation gegeben.

Was kostet eine Oberlidkorrektur bei Ihnen?

Die Oberlidkorrektur kostet ca. 1800 – 2200 Euro je nach Ausprägung.

Häufige Fragen zum Thema Oberlidstraffung

In welcher Narkose führen Sie die Oberlidkorrektur durch?

Im Allgemeinen wird die Oberlidkorrektur in örtlicher Betäubung gemacht, jedoch kann dies selbstverständlich auch im Dämmerschlaf gemacht werden.

Wie lange muss ich Pflaster tragen und falle deshalb von der Arbeit aus?

4-5 Tage bleiben sogenannte Steri-Strip Pflaster auf der Naht.

Sieht man eine Narbe?

Die Narbe verschwindet in der alten Umschlagsfalte der Augenlider, so dass bei geöffneten Augen keine Narbe ersichtlich ist. Bei geschlossenen Augen sieht man anfänglich einen zarten rosa Strich.

Wissenswertes zum Thema Oberlidstraffung

Wie oft muss behandelt werden?

Das Ergebnis der Oberlid-Korrektur hält ein Leben lang.

Ablauf der Behandlung:

Durch eine kosmetische Augenlidoperation werden überschüssige Haut und Tränensäcke entfernt, die Lidmuskeln gestrafft, außerdem können die Augenbrauen sowie die Lidwinkel angehoben werden. Gleichzeitig mit der Oberlidoperation können auch die kleinen Muskeln, die für die Zornesfalten zwischen den Augenbrauen verantwortlich sind, entfernt werden.

Operationsvorbereitung:

Rechtzeitige, ausführliche ärztliche Beratung und kleines Blutbild.

OP-Dauer:

30-60 min.

Narkose:

Lokalanästhesie

Klinikaufenthalt:

Ambulant

Nachbehandlung:

Bis auf spezielle Pflaster wird kein Verband angelegt.

Arbeitsfähigkeit:

Nach 2-4 Tagen

Gesellschaftsfähigkeit:

Nach 8-12 Tagen der Oberlid-Korrektur, nach 14-21 Tagen der Unterlid-Korrektur

Sport:

Nach ca. 2-3 Wochen

Sonne und Solarium:

Nach 4 Wochen, Sonnenschutz

Sauna:

Nach 4 Wochen

Nachuntersuchungen:

Nachuntersuchungen erfolgen nach 1 und 4 Wochen sowie nach 3 bzw. 6 Monaten.

Video Dr Lenz

Bilder Praxisklinik

Bewertung

Referenzbilder

Patienten Interviews

Anfahrt