Was hilft gegen Stirnfalten?

Stirnfalten sanft und nachhaltig behandeln – mit neuen, innovativen Mesofäden zum perfekten Ergebnis

Stirnfalten entfernen und behandeln in München

Sie müssen sich nicht mit Ihren Stirnfalten, die sich mehr oder minder tief in Ihre Haut gegraben haben, anfreunden oder gar abfinden. Denn dank zahlreicher Methoden der Faltenbehandlung lassen sich auch tiefere Denkerfalten wieder glätten und die Haut an der Stirn sichtbar straffen.

Ihre Gesichtszüge erscheinen dann insgesamt frischer und jünger – ganz ohne Verlust der natürlichen Mimik und Ausstrahlung.

Erfahren Sie auf dieser Seite, welche Behandlungsmethoden ich als ausgewiesener Spezialist im Bereich der Faltenbehandlung in meiner Praxis in München für die Milderung und Entfernung von Stirnfalten anwende.
Inhaltsverzeichnis

Wie entstehen und unterscheiden sich Stirnfalten?

Stirnfalten verlaufen horizontal und können in ihrer Form gerade oder auch wellig sein. Es sind natürliche Mimikfalten, die durch:

– die natürliche Kontraktion der Muskulatur beim Hochziehen der Augenbrauen

– nachlassende Kollagenproduktion

– schwächer werdendes Bindegewebe

– weniger Elastizität und

– insgesamt schlaffere und dünnere Haut

entstehen.

Auch wenn man den Begriff „Denkerfalten“ mit einer ausgeprägten geistigen Aktivität und somit mit etwas eigentlich Positivem assoziiert: Stirnfalten beeinträchtigen dennoch die eigene Körperwahrnehmung. Je tiefer diese Denkerfalten auf der Stirn werden, desto weniger attraktiv fühlt man sich.

Dass es sich bei Stirnfalten wie bei anderen Falten im Gesicht, am Hals, Dekolleté und am restlichen Körper, letztlich um „Zeitzeugen“ des biologischen Alterungsprozesses handelt, tröstet dabei verständlicherweise wenig.

Umso besser also, dass es zahlreiche Behandlungen gibt, um unliebsamen Stirnfalten langfristig Herr bzw. „Frau“ zu werden.

Wie behandelt man Stirnfalten?

Je nach Tiefe der Falten und der Beschaffenheit Ihrer Haut, bieten sich unterschiedliche Behandlungsmethoden für Stirnfalten an.

Neben der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder dem Nervengift Butolinumtoxin oder auch dem Lasern, verspricht vor allem das Einsetzen von Mesofäden einen schnell sichtbaren und nachhaltigen Erfolg. Als sanfte und minimalinvasive Alternative zu anderen gängigen Behandlungsmethoden, gehen Mesofäden das Stirnfalten-Problem nämlich von der eigentlichen Ursache her an – für eine nachhaltige Glättung Ihrer Denkerfalten.

Folgende Behandlungsmethoden wende ich als renommieter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in meiner modernen Praxis in München bei Stirnfalten an:

Einsatz von Mesofäden gegen Stirnfalten

Beim Einsatz von Mesofäden gegen Stirnfalten werden Kollagen bildende Polydioxanon (PDO)-, Poly-Milchsäure- oder Poly-Capro-Lacton-Fäden eingesetzt.

Diese gibt es in unterschiedlicher Stärke und Form. Gemeinsam haben alle Mesofäden, dass sie sich nach 6-8 Monaten ohne Rückstände auflösen, zu 100 % abbaubar sind und der Haut die natürliche Spannkraft wiedergegeben – durch sanftes Straffen des Bindegewebes und durch nachhaltige Reaktivierung der Hautstrukturen für eine natürliche Faltenglättung von innen heraus.

Stirnfalten entfernen

Stirnfalten Behandlung mit Mesoäfden





– Das Einsetzen erfolgt bei punktueller Betäubung,
– dauert etwa 20 -30 Minuten und kommt ganz ohne OP aus.

Bei einem persönlichen Termin berate ich Sie ganz individuell. Ich freue mich auf Sie!

Einsatz von Lasern bei Stirnfalten

Auch der Einsatz von Lasern kann zumindest bei noch nicht allzu tiefen Mimikfalten an der Stirn gute Ergebnisse erzielen. Denn beim Lasern werden die oberen Hautschichten abgetragen bzw. Unebenheiten in der Hautoberfläche abgeschliffen (Dermabrasion). In tiefere Hautschichten dringt der Laser aber nicht, wodurch eben auch tiefere Falten, wenn überhaupt, dadurch nur gemildert werden können.

Nachteile bzw. Nebenwirkungen des Laserns von Stirnfalten ergeben sich in Form leichter bis mittlerer Rötungen an den behandelten Hauptpartien oder auch durch leichte Schwellungen. Die aber sollten nach einigen Tagen abgeklungen sein.

Und sobald sich die Zellen der abgetragenen oberen Hautschicht erneuert haben, also nach etwa 1 bis 2 Monaten, entfaltet die Laserbehandlung auch ihre volle Wirkung. Diese schließlich kann insgesamt mehrere Monate oder sogar auch etwas länger anhalten.

Stirnfalten unterspritzen mit Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin

Hyaluronsäure gegen Stirnfalten

Beim Unterspritzen von Stirnfalten wird die körpereigene Hyaluronsäure als Füllmaterial bzw. Filler eingesetzt. Die Haut wird aufgepolstert und geglättet. Zudem regt Hyaluron die Bildung von feuchtigkeitsbindendem Kollagen an. Das wiederum verleiht der Haut neue Spannkraft und Frische, und nicht zuletzt auch mehr Volumen.

Der Nachteil der Strinfaltenunterspritzung mit Hyaluronsäure: Gerade bei bereits tieferen Falten müssen mehrere Behandlungen im Abstand weniger Wochen eingerechnet werden. Spritzt man nämlich eine zu hohe Dosis Hyaluronsäure unter die sowieso sehr dünne Haut auf der Stirn, können sich dort sichtbare Hyaluronsäuren-Beulen bilden.

Aber auch bei optimalem Verlauf können sich nach der Unterspritzung von Stirnfalten mit Hyaluronsäure kleinere Schwellungen oder auch Rötungen bilden, die jedoch innerhalb weniger Tage wieder zurückgehen. Ebenso sind allergische Reaktionen möglich.

Der Glättungseffekt, der durch das Unterspritzen von Stirnfalten mit Hyaluronsäure erzielt wird, kann zwischen einem und 3 Jahren halten. Weitere Informationen finden Sie auf meiner Seite Hyaluron-Filler.

Botulinumtoxinbehandlung gegen Stirnfalten

Die Unterspritzung von Stirnfalten mit dem Wirkstoff Botulinumtoxin wiederum führt dazu, dass die für das Anheben der Augenbrauen zuständige Muskulatur gelähmt wird. Dadurch wird eine Glättung der Stirnfalten erzielt, für einen Zeitraum von etwa 3 bis 6 Monaten. Als eine der Nebenwirkung bleibt für diesen Zeitraum die natürliche Mimik mindestens eingeschränkt, wenn nicht gar gestört. Und das wiederum wirkt maskenhaft und unnatürlich.

Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch darüber, ob, wann und in welchem Maße eine Faltenunterspritzung mit Hyaluron oder Nervengift für Sie sinnvoll ist.

Micro Needling gegen Stirnfalten

Beim Micro Needling dringen auf einem Roller angebrachte Mikronadeln von einer Länge von zwischen 0,2 mm bis 1,5 mm wenige Millimeter tief und vibrierend in die obere Hautschicht ein. Das sorgt für eine Stimulation der Durchblutung und für eine bessere Nährstoffversorgung der Haut und regt zudem die Bildung körpereigenen Kollagens an.

Micro Needling eignet sich vor allem dann gut, wenn die Tiefe der Stirnfalten noch nicht so stark ausgeprägt ist. Je tiefer aber die Stirnfalten sind, desto länger müssen letztlich auch die eingesetzten Mikronadeln sein, um gewünschte Ergebnisse zu erzielen.

Da es sich hierbei ja um eine Behandlung von Stirnfalten bzw. Faltenglättung handelt, bei der tausende kleinste Wunden auf der Haut entstehen, bilden sich als Nebenwirkungen des Micro Needlings Schwellungen und Rötungen an den behandelten Stellen. Auch kommt es zum Absondern von Wundflüssigkeit. Diese Erscheinungen aber sollten nach etwa einer Woche abgeklungen sein. Zudem sind, abhängig von Art und Tiefe der Stirnfalte, in der Regel mehrere Micro-Needling–Behandlungen notwendig, um den gewünschten Effekt zu erhalten.

Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch darüber, ob und in welcher Form eine Micro-Needling Behandlung für Sie sinnvoll ist. Weitere Informtationen finden Sie auch auf meiner Seite zu Micro-Needling.

Chemische Peelings gegen Stirnfalten

Der Einsatz von Peelings als eine zahlreichen Methoden zur Faltenglättung können sowohl bei oberflächlichen wie auch tieferen Stirnfalten eingesetzt werden. Für Stirnfältchen findet beispielsweise das Peeling mit Fruchtsäure Anwendung. Hierbei wird, ähnlich wie bei der Dermabrasion, nur die obere Hautschicht abgetragen. Bei tieferen Denkerfalten kommen chemische Peelings wie das Phenol-Peeling oder das TCA (Trichloressigsäure)-Peeling infrage. Hierbei werden mitteltiefe bis tieferliegende Schichten der Haut abgetragen. Und das wiederum hat längere Erholungs- und Ausfallzeiten zur Folge, die sich teilweise über mehrere Wochen erstrecken, regelmäßige Wundversorgung inklusive. Dafür aber werden Phenol- oder TCA-Peelings in der Regel nur einmal angewendet und ihr Effekt kann auch mehrere Jahre anhalten.

Chemische Peelings sollten Sie keinesfalls alleine und niemals ohne Begleitung durch einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie anwenden. Auf meiner Seite zu chemischen Peelings habe ich alle wichtigen Informationen zu Stirnfaltenbehandlung durch chemische Peelings für Sie zusammengefasst.

Wie kann ich Stirnfalten vermeiden?

Auch wenn Stirnfalten das Ergebnis des biologischen Alterungsprozesses der Haut sind und ihren Ursprung ebenso in unserer natürlichen Mimik und Kontraktion der Musukulatur liegt, gibt es dennoch einige Tipps und Tricks, die dabei helfen, die Bildung und „Vertiefung“ von Stirnfalten zu vermeiden oder zumindest zu verlangsamen.

Welche das sind und worauf Sie beim Vermeiden von Stirnfalten noch achten sollten, habe ich auf meiner Seite „Wie vermeide ich Falten?“ für Sie zusammengefasst.

Fazit Behandlung von Halsfalten

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Behandlungsmethoden für Stirnfalten ebenso vielfältig sind wie die jeweilige Entstehung und Ausprägung individueller Denkerfalten.

Alle Behandlungsmethoden haben hierbei ihre Berechtigung und können je nach Art und Tiefe der Stirnfalten auch die gewünschten Ergebnisse liefern – über einen längeren Zeitraum hinweg und mitunter auch bei nur wenigen Behandlungen.

Genauso aber gibt es bei den meisten Behandlungsmethoden Risiken, Nebenwirkungen und Einschränkungen nach der Behandlung (also Erholungs- und Ausfallzeiten).

Welche das genau sind, welche Behandlungsmethode in Ihrem individuellen Fall die beste ist und wie wir auch Ihrer Haut und Stirn wieder natürliche Spannkraft, ein frisches Erscheinungsbild mehr Volumen verleihen – dazu berate ich Sie als ausgewiesener Spezialist im Bereich der Faltenglättung in meiner Praxis in München gerne eingehend bei einem ersten persönlichen Beratungsgespräch!

Stirnfalten München

Als ausgewiesener Spezialist auf dem Gebiet der Faltenbehandlung biete ich Ihnen in meiner modernen Praxis in München:
Neueste Behandlungs­methoden ganz ohne OP, wie Mesofäden
Erfahrung aus zahlreichen Behandlungen & Fortbildungen
Hervorragende Bewertungen von Patientinnen auf Jameda
Bei einem ersten persönlichen Beratungsgespräch erläutere ich Ihnen gerne, welche Behandlungsmethoden sich für Ihre individuellen Stirnfalten am besten eignen. Ich freue mich auf Sie!

Stirnfalten & weitere Faltenbehandlungen

DR MED CHRISTIAN LENZ IST BEKANNT AUS